UNGESCHMINKT

die Harburger Theatergruppe

Holly Bentin


stand bereits in der Schulzeit als Pony Hütchen in "Emil und die Dedektive" von Erich Kästner auf der Bühne. Das war natürlich nicht alles, Holly spielte während ihrer gesamten Schulzeit Theater. Egal ob klassische Werke wie Lysistrata oder moderne Literatur wie "Die Welle", "Im Park" oder "Die Prinzessin und das Bettlermädchen" - eine Produktion pro Schuljahr war ihr nicht genug. So kamen Eigenproduktionen für das 50-jährige Jubiläum ihres Gymnasiums und "Ein ungleiches Paar" hinzu. Holly hat hier nicht nur gespielt, sondern gleich die Leitung und Organisation mit übernommen.

Als der Regisseur von UNGESCHMINKT Holly vorschlug, als "Kätzchen" vom Katzenfürst "Tybalt" auf der Bühne zu stehen, war sie gleich Feuer und Flamme und präsentierte uns ihr Katzengesicht... und UNGESCHMINKT ist sich sicher, egal ob Kätzchen, Pony oder Prinzessin - Holly wird uns bei UNGESCHMINKT mit noch vielen Facetten überraschen.

Holly übernimmt bei "verbunden" die Rolle der "wei├čen Prinzessin", des "68er"-Avatares und der "Betty".